Kategorien
Alltagstipps

Weg mit den Einwegflaschen!

Was ist das Problem?

Leider werden immer noch viel zu viele Einwegflaschen in Umlauf gebracht (siehe auch Problemstellung). Die Infografik zeigt einen unrühmlichen Wert an Einwegflaschen (über 9,6 Milliarden pro Jahr). Neben Einwegplastikflaschen sind Dosen, Kaffeebecher und ähnliches zu vermeiden. Beim Trinken werden auch häufig Trinkhalme verwendet. Diese sind ebenfalls unfassbar hoch (ca. 4,8 Milliarden pro Jahr). Man bedenke die geschätzten Werte beziehen sich nur auf Deutschland.

Geschätzter jährlicher Verbrauch an Einwegplastik in Deutschland

von statista, URL: https://de.statista.com/infografik/13999/verbrauch-von-verschiedenen-plastikprodukten/, weitere Quellen siehe Infografik, zuletzt geprüft: 13.07.2018

Welche Alternativen gibt es?

Glas- und Mehrwegplastikflaschen sind die verbreitesten Alternativen. Entscheide dich z.B. statt Wasser in der Einwegflasche für Wasser in einer Glas- oder Mehrwegplastikflasche. Wende dies auch auf alle anderen Getränke an wie Säfte, Softdrinks oder Milch in Glasflaschen. Das gleiche gilt für die weiteren Getränkebehältnisse. Nimm doch z.B. die Cola-Glasflasche statt der Cola-Dose. Auch bei beispielsweise Trinkhalmen gibt es plastikfreie Alternativen wie Bambus- oder Edelmetall-Trinkhalme.

Alternativen zur Einwegflasche

Was kann ich heute schon tun?

Nutze die Alternativen aus dem vorherigen Absatz und beherzige die folgenden Tipps:

  • Lass die Sixpacks aus Einwegplastik mit Plastikverpackung, etc. im Regal stehen!
  • Kaufe stattdessen Glas- oder Mehrwegplastik-Alternativen!
  • Nimm deine eigene wiederverwendbare Trinkflasche mit, um Wasser aus der Leitung abzufüllen!
  • Nutze Bambus-, Glas- oder Edelmetall-Trinkhalme!
  • Wenn du Events planst und organisierst, dann wähle ausschließlich die wiederverwendbaren Alternativen!