Some of our website features are based on JavaScript. For full functionality, you have to enable it in your browser.

Menü

Startseite Die Problemstellung Meine Idee Meine Werte

The ReUse Project

ReUse im Überblick Das ReUse-Konzept Die ReUse-Produktpalette Der ReUseMarket Das ReUse-Pfandsystem Die ReUse-Labels Digitalisierungsaspekte Fazit Weitere Schritte

ReUse-Blog

Blog

Weiteres

Datenschutz FAQ Impressum Kontakt
Side Menu Icon
Schriftzug ReUse Weiß

Der ReUseMarket

Als ReUseMarket wird u.a. der Supermarkt der Zukunft bezeichnet. Hier werden ausschließlich umweltverträgliche Produkte im Sortiment angeboten (vgl. ReUse-Produktpalette). Diese zeichnen sich durch Wiederverwendbarkeit und biologische Abbaubarkeit aus. Plastik ist in ReUseMarkets strikt und ausnahmslos verboten! Damit gemeint ist Einwegplastik und Mikroplastik. Mehrwegplastik ist hiervon ausgenommen, da diese Produkte und Verpackungen wiederverwendet werden können. In den ReUseMarkets soll ein zweigeteiltes Einkaufen möglich sein. Neben dem Erwerb von Lebensmitteln in ReUse-Boxen, ReUse-Gläsern, etc. und Getränken in ReUse-Flaschen soll das Einkaufen selbstgesteuert sein. Das bedeutet die Kunden können in ReUse-Boxen, ReUse-Gläsern, etc. ihre Ware selbst abfüllen. Hierbei unterstützen geeignete Maschinen den Einkaufsprozess. Die folgende Skizze zeigt ein mögliches Verhältnis vom "ReUse-Sektor ClassicWay" (Einkauf mit vorgefüllten ReUse-Verpackungen), "ReUse-Sektor ClassicWay Getränke" (Einkauf mit vorgefüllten ReUse-Flaschen) und vom "ReUse-Sektor MyWay" (Einkauf mit selbst abgefüllten Mengen in ReUse-Verpackungen). Weitere Verkaufsstätten sollen diesem Vorbild folgen (z.B. ToGo-Läden, Kiosks, Restaurants).

Beispielhafter Aufbau eines ReUseMarkets

Abb. 5 ReUseMarket-Skizze

<< >>